Terminkalender

Blickpunkt Straßenbahn gibt nur Informationen weiter, die die Veranstalter/Anbieter veröffentlichen. Alle Angaben sind ohne Gewähr und Änderungen vorbehalten. Achtung Verkehrsbetriebe, Straßenbahnfreunde-Vereinigungen, Sonderfahrten-Veranstalter: Lassen Sie sich eine kostenlose Werbung, die Tausende von Straßenbahnfreunden erreicht, nicht entgehen und informieren Sie uns frühzeitig (BS erscheint nur zweimonatlich!) über geplante Veranstaltungen! Email: termine@blickpunktstrab.net.

15.-17.9. Naumburg: Jubiläumsfest 125 Jahre Straßenbahn mit erweitertem Fahrplan der historischen Straßenbahn (Zwei-Zug-Betrieb geplant). Veranstalter: Naumburger Straßenbahn GmbH (s. 4.6.).

Die Naumburger Straßenbahn steht seit 125 Jahren zwischen Hauptbahnhof und Innenstadt in Betrieb. Diesen besonderen Geburtstag feiern wir vom 15. bis zum 17. September mit einem großen Jubiläumsfest im Festzelt und im Depot. Am Freitag wird es laut in der Bahn mit „Wilde Zicken Beats“, am Samstag im Festzelt mit der fetzigen „Grusel-Gugge“ aus Ilmenau. Am Sonntag ist ein Korso der Straßenbahnwagen ein Höhepunkt, dazu die Drehleiterfahrten der Feuerwehr Naumburg. Zudem gibt es Vorführungen, Info-Stände, viel Musik, leckeres Essen und natürlich Sondereinsätze der Straßenbahn.

Bereits am Donnerstag wird am Straßenbahndepot ein großes Festzelt aufgebaut. Am Freitag, 15. September um 18 Uhr geht es los, mit dem Backen von Knüppelkuchen in Feuerschalen. Dieses Angebot wird von der Jugendfeuerwehr Naumburg betreut. Kurz danach startet eine ganz besondere Straßenbahn in den Linienverkehr: Sie ist im Innenraum mit Lautsprecher-Technik und Scheinwerfern ausgestattet, und zwei DJs legen in der Bahn auf! Unter dem Motto „Wilde-Zicken-Beats“ bietet dieser Wagen ein intensives Sound-Erlebnis zwischen Hauptbahnhof und Vogelwiese. Die Bahn fährt von 18.45 Uhr bis 23 Uhr nach dem regulären Fahrplan, alle 30 Minuten. Eine Fahrtrunde dauert 30 Minuten, zum Mitfahren gilt der übliche Straßenbahn-Tarif (z.B. Tageskarte 3,20 Euro). Gleichzeitig legen im Festzelt die DJs Rensn und PuzzleDexx sowie weitere DJs des Vereins Musiker-stammtisch e.V. auf und machen Party bis gegen Mitternacht.

Samstag: Straßenbahn-Volksfest und Freiwilligentag
Am Samstag, 16. September wird von 10 bis 18 Uhr im Straßenbahndepot, im Festzelt und darum herum ein buntes Programm geboten. Die Depothalle ist geöffnet, mit Info-Ständen, Modellbahn-Anlage und weiteren Aktivitäten. Gleichzeitig organisiert das Freizi Naumburg auf dem Parkplatz Poststraße im Rahmen des Naumburger Freiwilligentags viele Aktionen für Familien und Kinder: Hüpfburg, Bastel- und Malstraße, Mega-Seifenblasen, Elektro-Buggys, Kinderschminken, usw. Daneben wird sich das Technische Hilfswerk (THW) präsentieren. Auch das Infomobil des Mitteldeutschen Verkehrsverbunds wird gemeinsam mit Abellio Rail teilnehmen. Auf der Poststraße wird ab 10 Uhr eine öffentliche Busschule der PVG Burgenlandkreis stattfinden.

Der Naumburger Schauspieler Holger Vandrich startet um 10:30 Uhr mit „Der Biber aus der Tonne“ auf dem Parkplatz Poststraße ein Animationsprogramm für Kinder. Um 13 Uhr eröffnet die Naumburger Band „Nicely out of Tune“ mit einem Konzert die musikalische Seite des Jubiläumsfests. Am Nachmittag von 15 bis 17 Uhr tritt dann als einer der Fest-Höhepunkte die „Grusel-Gugge“ aus Ilmenau auf. Die rund 20 Musiker an Blech- und Rhythmus-Instrumenten bringen fetzige, stark rhythmische Faschingsmusik mit und freuen sich auf die gute Stimmung dazu. Um 20 Uhr startet die „Sportfreunde Stiller Cover Show“ mit Pack of Foxes im Festzelt das abendliche Konzert; danach spielen die Abendrocker (Eintritt frei). Auch zwischen den Konzerten ist für Musik gesorgt.

Die Linienfahrten der Straßenbahn werden verstärkt: Am Morgen von 9 bis 12 Uhr stehen zwischen Hauptbahnhof und Depot die beiden Triebwagen Nummern 17 (von 1928) und 29 (von 1955) im Einsatz, nach regulärem Fahrplan. Von 13 bis ca. 17 Uhr wird der Linienwagen mit einem Beiwagen verstärkt, mit Umfahren des Beiwagens jeweils am Hauptbahnhof und am Theaterplatz. Von 17 bis 20 Uhr sind dann wieder die beiden Triebwagen Nummern 17 und 29 unterwegs, danach bis 23 Uhr ein einzelner Triebwagen.

Am Samstagabend ab 19 Uhr beginnt zudem die „Kulturnacht Naumburg“, mit geöffneten Museen und Einrichtungen in der ganzen Stadt, bis 23 Uhr. Das Straßenbahndepot ist ab 18 Uhr nur mit Führung zugänglich, Start der Führungen 19.30, 20:30 und 21:30 Uhr. Für die Kulturnacht erweitert die Straßenbahn ihren Fahrplan bis 23 Uhr (alle 30 Minuten).

Sonntag: Nahverkehrstag am Depot
Besonders im Mittelpunkt wird am Sonntag, 17. September der Nahverkehr stehen: Von 9:30 bis 11 Uhr wird zwischen dem Theaterplatz und der heutigen Endstation „Vogelwiese“ eine Ausstellung verschiedener Straßenbahn-Wagen organisiert. Diese fahren dann um 11:15 Uhr als Korso zum Hauptbahnhof und zurück zur Vogelwiese. Von 14 bis ca. 17 Uhr wird der Linienwagen wieder mit einem Beiwagen verstärkt, mit Umfahren des Beiwagens jeweils am Hauptbahnhof und am Theaterplatz. Das Straßenbahndepot ist auch wieder den ganzen Tag geöffnet, bis 18 Uhr.

Das MDV-Infomobil und Abellio Rail stellen weitere Nahverkehrsangebote in der Region Naumburg vor, dazu führt die PVG Burgenlandkreis am Sonntag von 14 bis 16 Uhr eine Busschule durch. Zusätzlich auf dem Parkplatz Poststraße wird von 10 bis 18 Uhr die Feuerwehr Naumburg stehen und Fahrten mit der Drehleiter „hoch hinaus“ anbieten, mit Aussicht auf das ganze Festgelände. Daneben präsentiert sich das Technische Hilfswerk (THW). Um 10:30 Uhr bietet die DRK Rettungshundestaffel eine Vorführung.

Am Nachmittag von 13 bis 16:30 Uhr werden alle 30 Minuten Rundfahrten mit einem historischen Ikarus-Bus angeboten. Er pendelt von der Bushaltestelle „Poststraße“ zum Bahnhof Naumburg Ost der Burgenlandbahn und zurück. Am Ostbahnhof werden die Gäste von der Interessengemeinschaft Unstrutbahn mit einem Info-Stand empfangen. Dank dieser Busverbindung ist es möglich, im Kreis zu fahren: Mit dem historischen Bus vom Jubiläumsfest zum Ostbahnhof, ab hier mit der Burgenlandbahn zum Hauptbahnhof und ab hier mit der Straßenbahn wieder zum Jubiläumsfest.

Um 11:30 Uhr eröffnet „Drehorgel-Mucky“ die musikalische Seite des Sonntags. Um 14 Uhr folgt ein Konzert des Duos „Keys & Voices“, einer Coverband mit Pop, Rock, Soul, Osthits und Schlagern. Um 15 Uhr spielt das Theater Naumburg im Festzelt ein Puppentheater für Kinder unter dem Titel „Guten Tag, kleines Schweinchen“. An beiden Tagen freut sich der Clown Funny ab 13 Uhr über Spaß mit Kindern. Für das leibliche Wohl sorgen von Freitagabend bis Sonntagabend Mona Lisa aus Gleina (herzhafte Speisen), Bäckerei Schwarz aus Burgheßler (Kuchen, Brötchen) und das Kaffeemobil der Kaffeerösterei Markt 11 aus Jena.

Programm auf www.naumburger-strassenbahn.de und in der Straßenbahn.

16.9. Frankfurt am Main: 40 Jahre Ebbelwei-Expreß – Bürgerfest im Betriebsbahnhof Gutleut

1977 ging er zum ersten Mal auf die Reise durch das Stadtgebiet… – Wer sich jetzt fragt, um wen oder was es geht, dem sei gesagt, es geht natürlich um unseren Ebbelwei-Expreß, kurz gesagt um den Ebbel-Ex, die Nostalgie-Straßenbahn der Verkehrsgesellschaft Frankfurt. –

Nun schreiben wir das Jahr 2017 und der Ebbel-Ex wird 40 Jahr‘, für die VGF und die Stadt Frankfurt ein passender Anlass eine große Party zu veranstalten und genau dass wird auch gemacht…

Wann und Wo?

Am Samstag, den 16. September im Betriebsbahnhof Gutleut zwischen 13:00 und 21:00 Uhr.

Zu erreichen ist der Veranstaltungsort an der Mannheimer Straße über die Haltestelle Heilbronner Straße – von der Haltestelle Hauptbahnhof (Bus) fährt alle 20 Minuten die reguläre Buslinie 37 (Fahrtrichtung Briefzentrum), außerdem gibt es Shuttleverkehr zwischen Hauptbahnhof Südseite und Heilbronner Straße mit den Klassikern.

Zusätzlich fährt der Ebbel-Ex an diesem Tag als Jubiläumsfahrt, für diese Fahrten gibt es Sondertickets am VGF-Infostand auf dem Veranstaltungsgelände.

Weitere Informationen zum Programmablauf und zu den Sonderfahrten sind dort nachzulesen:
> https://www.ebbelwei-express.de/de/informationen/40-jahre-ebbelwei-express/ |
> https://www.ebbelwei-express.de/fileadmin/ebbelex/downloads/40JEEX_Jubilaeumsfest_16092017_Programm_FINAL.pdf

17.9. Halle: Straßenbahnfreunde laden zu „KulTour“ im Busoldtimer:  Die beliebte Themenfahrt mit dem historischen Omnibus geht in die nächste Runde: Am Sonntag, den 17. September 2017, lädt der Verein „Hallesche Straßenbahnfreunde e.V.“ alle Kultur-Interessierten auf eine weitere Veranstaltung dieser Reihe ein. Unter dem Motto „Historische KulTour“ werden aktuelle und ehemalige Zeugnisse der halleschen Kulturgeschichte bereist. Ob urania70, Steintor-Varieté, „Klubhaus der Gewerkschaften“, „Theater der Jungen Garde“ oder auch die einstige Nachtbar „Tusculum“ – viele Einrichtungen bestehen heute noch oder finden sich in guter Erinnerung in den Köpfen der Hallenser. Andere kulturelle Begegnungsstätten und Treffpunkte gehören leider bereits der Vergessenheit an. Im Rahmen der KulTour, einer Reise durch Erinnerungen, Veranstaltungen und vergangene Zeiten, erfahren die Teilnehmer unter fachkundiger Führung viel Wissenswertes. Die Fahrt beginnt um 10:00 Uhr am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) und dauert ca. drei Stunden. Aufgrund der begrenzten Anzahl Sitzplätze ist für die Teilnahme eine Reservierung erforderlich, die unter https://www.hsf-ev.de/termine/reservierung vorgenommen werden kann. Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 30,00 € pro Person.

Die Straßenbahnfreunde freuen sich darauf, viele KulTour-Interessierte begrüßen zu dürfen. Bei uns erleben Sie über 130 Jahre Geschichte zum Anfassen!

Hallesche Straßenbahnfreunde e.V.
www.hallesche-strassenbahnfreunde.de

17.9. Darmstadt: Fahrten mit der Dampfstraßenbahn vom Schloss nach Griesheim ab Schlossschleife/Kon-gresszentrum 11.15, 13.00, 14.30 und 16.00 Uhr nach Griesheim Wagenhalle. Rückfahrten von dort 12.30, 14.00, 15.30 und 17.00 Uhr. Am 10.9. verkehrt zusätzlich ein elektrischer Museums-Triebwagen. Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Historische HEAG-Fahrzeuge (s. 4.6.). Weitere Verkehrstage: 23.9., 24.9.

17.9. Leipzig: Öffnungstage des Historischen Straßenbahnhofs Leipzig–Möckern jeweils 10-17 Uhr, stündlicher Zubringerverkehr mit historischen Straßenbahnen als Linie 29E ab Wilhelm-Leuschner-Platz, Augustusplatz, Hbf. zum Straßenbahnmuseum und zurück. Veranstalter: Historischer Straßenbahnhof Leipzig-Möckern, Georg-Schumann-Straße 244, 04159 Leipzig, Internet www.strassenbahnmuseum.de.

17.9. Bonn/Kölln: Mit den „Grünen“ ins Grüne nach Köln – Am Sonntag, 17. September 2017, veranstaltet der Historische Verein der Stadtwerke Bonn e.V. (HVSWB) eine Sonderfahrt mit grünen Bonner Stadtbahnwagen in die grünen Stadtbezirke Kölns. Das Besondere: Die Fahrt geht über Strecken, die sonst nur von Kölner Niederflurbahnen befahren werden. Endpunkte sind das RheinEnergie-Stadion, der Westrand des Königsforsts und die Stadtgrenze zu Leverkusen (Schlebusch). Für Fotografen sind kurze Halte eingeplant.

Abfahrtszeit ist um 8:45 Uhr vom Betriebshof Bonn-Dransdorf,
Gerhart-Hauptmann-Straße 8, 53121 Bonn.
Zurück in Bonn werden wir gegen 15 Uhr sein.

Fahrpreis pro Person: 20 Euro.

Bitte beachten: An den Endpunkten sind wegen des engen Fahrplantaktes nur kurze Aufenthalte möglich.
Getränke oder Speisen sind an Bord nicht erhältlich.

Wer mitfahren möchte, kann sich beim HVSWB anmelden:
auf unserer Internetseite „www.hvswb.de“, per Telefon unter (0228) 2862 8811 (Anrufbeantworter) oder mit E-Mail unter „info@hvswb.de“.

Anmeldeschluss: 5. September 2017.

23.9. Erfurt: hereinspaziert und umgeschaut heißt es am Samstag, dem 23. September 2017 bei der EVAG. Wir laden von 10 bis 16 Uhr zum „Tag der offenen Tür“ ein.

Neugierige können an diesem Tag einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Betriebshofes Urbicher Kreuz werfen. Technikinteressierte können bei einer Havarieübung mit einer entgleisten Straßenbahn dabei sein oder sich einen Überblick über die historischen Fahrzeuge der EVAG oder anderer Verkehrsbetriebe verschaffen. Neben dem Oldtimerbus und dem Cabriobus der EVAG sind auch historische Fahrzeuge des Erfurter Oldieclubs mit dabei. Bei verschiedenen Führungen sind die Straßenbahn- und Buswerkstätten ebenso zu besichtigen wie Leitstelle und Unterwerk. Rundfahrten mit unseren Cabriofahrzeugen begeistern nicht nur die Kleinen.

Für alle EVAG-Linien gilt an diesem Tag die Einzelfahrt als Tageskarte. Den EVAG-Betriebshof erreichen Sie mit der Stadtbahn-Linie 3 und den Stadtbus-Linien 51 und 60, Haltestelle P + R Urbicher Kreuz. Die Stadtbahn-Linien 3 bringt Sie direkt bis in den Betriebshof Urbicher Kreuz. Parkmöglichkeiten finden Sie am P+R-Parkplatz am Urbicher Kreuz. Veranstalter: Erfurter Verkehrsbetriebe AG

24.9. Wuppertal: Betriebstag bei den Bergische Museumsbahnen an der Kohlfurther Brücke, erreichbar mit OL CE64 ab Wuppertal Hbf. und Solingen. Fahrbetrieb von 10.40 bis 17.20 Uhr ca. alle 30 Min. Museum und Betriebshof sind zusätzlich in diesem Zeitraum auch jeden Samstag von 11-17 Uhr geöffnet (ohne Fahrbetrieb). Veranstalter: Bergische Museumsbahnen e. V., Postfach 13 19 36, 42349 Wuppertal, Tel. +49/202/47 02 51, Fax: +49/202/478 16 38, Email: info@bmb-wuppertal.de, Internet www.bmb-wuppertal.de. Weitere Betriebstage:   8.10., 22.10. 

24.9. Berlin: Themenfahrt mit historischen Straßenbahnen auf dem BVG-Netz. Abfahrtsstelle, Abfahrtszeiten und eingesetzte Fahrzeuge kurzfristig auf der DVN-Website oder telefonisch. Veranstalter: Denkmalpflege-Verein Nahverkehr Berlin e.V., Postfach 77 03 55, 13003 Berlin, Tel. 030/256 33 880, vorstand@dvn-berlin.de, www.dvn-berlin.deWeitere Termine: 15.10, 19.11.

30.9./1.10.17: Berlin: 50 Jahre Straßenbahn-Stilllegung in Berlin (West). Am Samstag 10-17 Uhr werden die Tw 3495 des Straßenbahnmuseums Schönberger Strand und 3566 des Technikmuseums Berlin in der früheren Straßenbahn-Endschleife in Spandau-Hakenfelde ausgestellt. Zubringerverkehr mit historischen Omnibussen ab Rathaus Spandau. Am Sonntag Korso mit den beiden auf Tieflader verladenen Straßenbahnen und zwei historischen Bussen auf der Strecke der früheren SL 55 von Hakenfelde zur damaligen Endhaltestelle Zoo und zurück (Zeit steht noch nicht fest). Veranstalter: Förderverein der Arbeitsgemeinschaft Traditionsbus Berlin e. V., Pichelsdorfer Straße 112, 13595 Berlin, Tel. 030/367 59 368, fatb@traditionsbus.de, www.traditionsbus.de/forderverein_fatb.htm

3.10. Bad Schandau: Traditionsverkehr auf der Kirnitzschtalbahn mit den historischen Fahrzeugen ab 10 Uhr. Veranstalter: Oberelbische Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz mbH (s. 1.5.)

3.10. Augsburg: Im Jahr 1976 waren die GT8 ganz neu, die KSW hatten die letzten Linieneinsätze und die SL 192 Busse waren noch recht jung. Von diesen Typen gibt es fahrbereite Museumswagen in Augsburg. Um dieses Fahrgefühl von damals nachzuempfinden, veranstalten wir am 3. Oktober den „1. Historischen Nahverkehrstag“ auf teilen des Augsburger Straßenbahn- und Busnetzes mit zahlreichen Fotomöglichkeiten (siehe Anhang). Wir bitten rechtzeitig um Anmeldung bei Patrick Herrigel Telefon: 0151/ 15 55 32 06, sonderfahrt@f-d-a-s.de , um eine Überbelegung zu vermeiden. Der Erlös kommt der Restaurierung des Schneepflug 15 zugute, wofür wir auch gerne Spenden annehmen (Bankverbindung auf unserer Homepage im Impressum www.f-d-a-s.de).

7.10. Dresden: Führungen durch das Straßenbahnmuseum im Straßenbahn-Btf. Trachenberge (SL 3 bis Trachenberger Platz) 10-17 Uhr. Veranstalter: Straßenbahnmuseum Dresden e.V. Trachenberger Str. 38, 01129 Dresden, Fax: 0351/858 35 98, www.strassenbahnmuseum-dresden.de.  10-15 Uhr alle 30 Min.

7./8.10. Wien (AT): Lange Nacht der Museen 7./8. Oktober 2017 – Fahren Sie „Im Museum zum Museum“

Oldtimer-Straßenbahnen auf der Wiener Ringstraße wie anno dazumal:
 Zwei Oldtimergarnituren aus dem historischen anmietbaren Fahrzeugpark von Rent a Bim (http://www.rent-a-bim.at/) umrunden im Uhrzeigersinn in der Nacht vom 7. auf 8. Oktober 2017 von 18.00 Uhr bis 1.00 Uhr früh im 15 Minuten Intervall die Wiener Ringstraße und bieten als Rollendes Museum das Gefühl, wie anno dazumal die Fahrt durch Wien erfolgte, als noch Schaffner die Fahrkarten „zwickten“ , durch den Wagen gingen und Fragen der Fahrgäste beantworteten.

Das Lange-Nacht-Ticket ist Ihr Fahrschein – so oft Sie wollen. Die Tickets kosten für Erwachsene € 15,– und ermäßigt € 12,– (für Schülerinnen/Schüler, Studentinnen/Studenten, Seniorinnen/Senioren, Menschen mit Behinderungen, Präsenzdiener und Ö1-Club-Mitglieder). Freier Eintritt für Kinder bis 12 Jahre.

Und ein ganz heißer Tipp: Sie bekommen die offiziellen Lange-Nacht-Tickets auch bei unseren Schaffnern direkt im Zug, ganz ohne Anstellen und Warteschlange sowie bei unseren freundlichen „Standschaffnern“ bereits ab ca.16:30 Uhr rund um die Straßenbahnhaltestelle Oper (vor dem Hotel Bristol) sowie im Bereich der Straßenbahnhaltestelle Bellaria!

Die Fahrt mit der guten alten Bim über die nächtliche Ringstraße ist auch eine angenehme Entspannung zwischen den Museumsbesuchen! Viel Vergnügen!

Die VEF-Geschäftsstelle Straßenbahn freut sich auf Ihr Kommen !

14.10. Stuttgart: zw. 11 und 17 Uhr lädt der Verein Stuttgarter Historische Straßenbahnen (SHB) zu einem „Schnuppertag“ ein. Der Blick hinter die Kulissen verfolgt den Zweck, neue Mitglieder zu gewinnen, bevorzugt solche, die den Kreis der Aktiven verstärken. Vertreter der verschiedenen Arbeitskreise stellen ihre Aufgabengebiete und aktuellen Projekte vor. Der Eintritt ist frei.  Veranstalter: STUTTGARTER HISTORISCHE STRASSENBAHNEN e.V. (SHB), Veielbrunnenweg 3, 70372 Stuttgart (Bad Cannstatt), Telefon: 0711/822210, Fax: 0711/8266490, Email  info@shb-ev.info,  http://www.shb-ev.info.

15.10. München: Im Herbst 2017 jährt sich die Lieferung der Serienfahrzeuge vom Typ P bei der Münchner Straßenbahn zum 50. Mal.
Aus diesem Anlass veranstalten die Straßenbahnfreunde München eine Themenfahrt zum Jubiläum.
Abfahrt ist um 12 Uhr an der Haltestelle Max-Weber-Platz (in der Einsteinstrasse). Dauer der Fahrt bis ca. 15 Uhr.
Kostenbeitrag 25 € pro Person. Anmeldung bitte per e-mail an info@strassenbahnfreunde.de

15.10. Plauen: Sonderfahrt „die letzte Fahrt mit einer KT4D-Doppeltraktion“. Beginn ist 10:15 Uhr an der Endhaltestelle Oberer Bahnhof/Stadtpark. Die Sonderfahrt geht über das gesamte Streckennetz inklusive Betriebshofbesichtigung. Fahrtkosten 20 Euro. Um eine Anmeldung unter vorstand@traditionsverein-psb.de wird gebeten.

29.10. (und weitere Termine) Zürich (CH): 50 Jahre Verein Tram-Museum Zürich und 10 Jahre Tram-Museum Burgwies. Tram-Museum Zürich, Forchstrasse 260, 8008 Zürich, Telefon 0041 44 380 21 62, Fax 380 21 64, info@tram-museum.ch, www.tram-museum.ch. Veranstaltungen im Jubiläumsjahr:  29.10. Tag der offenen Museums-Werkstätten in Wartau (Tram) und Hard (Bus), Museumslinie 21 verlängert bis Höngg, 3.12. Jahresschlussfahrt. Regulär ist das Museum ganzjährig Mi/Sa/So 13-18 Uhr geöffnet, die historische Straßenbahnlinie verkehrt am letzten Samstag- und Sonntagnachmittag jeden Monats (außer Dezember) zwischen Zentrum (HB/Usteristr.) und Burgwies.

2./3.12. Naumburg: Weihnachtliches in den Höfen mit erweitertem Fahrplan der historischen Straßenbahn (Zwei-Zug-Betrieb geplant). Veranstalter: Naumburger Straßenbahn GmbH (s. 4.6.).

5.12. Chemnitz: „Historischer Straßenbahnzauber im Advent“ mit Glühweinfahrten (Gotha-Tw), Adventsfahrten mit der T3D-Doppeltraktion 401-409 und einem Weihnachtsmarkt im Straßenbahnmuseum. Veranstalter: Straßenbahnfreunde Chemnitz e.V. im Straßenbahnmuseum Chemnitz-Kappel, Zwickauer Straße 164, 09116 Chemnitz. Weitere Infos unter „www.strassenbahn-chemnitz.de

2.-4.2.2018 Nürnberg: TLRS-Treffen in Nürnberg bei den Freunden der Nürnberg–Fürther Straßenbahn im Historischen Straßenbahndepot St. Peter. Wie gewohnt trifft die Veranstaltung dabei auf das 1. öffentliche Besucherwochenende des Jahres. Wir werden bei unserem Treffen die internationale Welt der Straßenbahn betrachten. Wieder zeigen Straßenbahnfreunde ihre Modelle und Anlagen und stellen diese Schätze vor. Freitag Abend findet unsere traditionelle Stammtischsonderfahrt statt. Wieder werden wir einen Tagungsbeitrag erheben. Dieser Beitrag wird alle Kosten begleichen und beinhaltet auch das Speisen- und Getränkeangebot unserer Sonderfahrt und das Abendessen vor unserem Workshop. Am Samstag gibt es am frühen Abend wieder Vorträge. Nach einem virtuellen Messe-Rundgang mit den Messeneuheiten 2018 stehen die Akteure im Vordergrund: aus der Praxis für die Praxis, Modellbauer mit unterschiedlichem Anspruch berichten und präsentieren ihre Ideen im Bild. Auch in diesem Jahr sind Modellstraßenbahner eingeladen, über interessante und ausgefallene Themen zu referieren. Wir suchen Teilnehmer aus Vereinen oder Privatpersonen mit Modulen und / oder einer kleinen Anlage. Dabei sind z.B. Modellstraßenbahner aus Hannover, Düsseldorf und Berlin mit mehreren Anlagenteilen, die die unterschiedlichen Herausforderungen an Gleisbau und die verschiedensten Modelle zeigen. Für die Teilnahme bitten wir um Kontaktaufnahme mit René Felgentreu (rene.felgentreu@web.de). Noch ein Hinweis: Zimmer sind während der Messezeit in Nürnberg rar, meist hat man in Erlangen und Fürth mehr Glück. Die deutschsprachige TLRS-Gruppe würde sich sehr freuen, viele Modellstraßenbahnfreunde begrüßen zu dürfen, die möglichst auch aktiv dabei sind.


  • Straßenbahnmuseen in Deutschland 2017

Bremen: Straßenbahnmuseum „Das Depot“ im Btf. Sebaldsbrück (SL 2/10), geöffnet am 2. Sonntag im Monat (außer Januar) 11-17 Uhr. Linienverkehr mit historischen Straßenbahnen zu bestimmten Terminen (auf Anfrage). Kontakt: Freunde der Bremer Straßenbahn e.V., Schlossparkstraße 45, 28309 Bremen, Tel. 0421/5596 7642, info@fdbs.net, www.fdbs.netChemnitz: Straßenbahnmuseum im früheren Btf. der Schmalspur-Straßenbahn (SL 1 bis Hst. Am Feldschlößchen), geöffnet von Oktober bis April samstags 10-16 Uhr, von Mai bis September donnerstags 10-17 Uhr und samstgs 10-18 Uhr. Kontakt: Straßenbahnfreunde Chemnitz e.V., Zwickauer Straße 164, 09116 Chemnitz, Tel. 0371/400 60 60, www.strassenbahn-chemnitz.de

Dresden s. Terminkalender!

Frankfurt (Main): Straßenbahnmuseum im ehem. Btf. Schwanheim (Hst. Schwanheim der SL 12), geöffnet ganzjährig sonn- und feiertags 10-17 Uhr. Kontakt: Historische Straßenbahn der Stadt Frankfurt am Main e. V. im Hause VGF, 60276 Frankfurt am Main, Tel. 069/213 23 131, Fax: 069/213 22 331, mail@hsf-ffm.de, www.hsf-ffm.de

Halle (Saale): Historisches Straßenbahndepot Sebnitzer Str. (SL 7 und 8 bis Hst. Burg Giebichenstein), geöffnet von Mai bis Oktober am 1. und 3. Samstag im Monat 11-17 Uhr. An allen Öffnungstagen um 11.00 und um 13.30 Uhr 90-minütige Stadtrundfahrten mit einer historischen Straßenbahn ab Marktplatz. Fahrkarten bei der Stadtmarketing Halle GmbH (im Marktschlösschen auf dem Marktplatz). Kontakt: Hallesche Straßenbahnfreunde e.V., Seebener Straße 191, 06114 Halle, Tel. 0345/5815601, Fax 0345/5815602, reservierung@hallesche-strassenbahnfreunde.de, www.hallesche-strassenbahnfreunde.de

Hannover: Hannoversches Straßenbahnmuseum Sehnde-Wehmingen mit Fahrbetrieb, geöffnet 2017 an allen Sonn- und Feiertagen vom 2.4. bis 31.10. sowie am 10.12. jeweils 11-17 Uhr geöffnet. Das Museum ist erreichbar mit SL 1 Richtung Sarstedt bis Hst. Gleidingen/Orpheusweg und weiter mit OL 390 Richtung Sehnde/Schulzentrum bis Hst. Wehmingen. Kontakt: Hannoversches Straßenbahn-Museum e.V. (HSM), Hohenfelser Straße 16, 31319 Sehnde, Tel. 0511/646 33 12 (außerhalb der Öffnungszeiten), Tel. 05138/45 75 (während der Öffnungszeiten), Fax 05138/60 55 96, vorstand@tram-museum.de, www.tram-museum.de

Köln: Straßenbahnmuseum im ehem. Btf. Thielenbruch (Endhaltestelle Thielenbruch der SL 3/18), geöffnet am 2. Sonntag in jedem Monat (außer Januar/Februar) 11-17 Uhr. Kontakt: Historische Straßenbahn Köln e.V., Otto-Kayser-Str. 2c, 51069 Köln, Tel. 0221/283 47 71, Fax 283 47 72, webmaster@hsk-koeln.de, www.hsk-koeln.de

Leipzig s. Terminkalender!

Magdeburg: Straßenbahnmuseum im ehem. Btf. Sudenburg (SL 3/10 bis Hst. Ambrosiusplatz). Öffnungs- und Sonderfahrten-Termine für dieses Jahr wurden noch nicht veröffentlicht. Kontakt: Interessengemeinschaft Historischer Nahverkehr bei den MVB e.V., Mittelstraße 10 / I, 39114 Magdeburg, www.ignah.net

München: MVG-Museum auf der Gelände der Hwst. Ständlerstr. (SL 17 bis Schwanseestr.). Die nächsten Öffnungstage (jeweils 11-17 Uhr): 25./26.3., 9.4., 23.4., 14.5., 28.5., 11.6., 25.6., 9.7., 23.7. Im August bleibt das Museum geschlossen. Kontakt: Münchner Verkehrsgesellschaft mbH (MVG), Emmy-Noether-Straße 2, 80287 München, Tel. 089/21 91-0, www.mvg-mobil.de

Naumburg: Historischer Straßenbahn-Linienverkehr zwischen Hbf. und Vogelwiese ganzjährig täglich im 30-Min.-Takt. Von März bis Oktober jeden Samstag um 14.15 Uhr Depot-Führungen. Die Einsatztage des neu aufgearbeiteten Tw 17 (Lindner/1928) werden im Voraus im Internet bekannt gegeben bzw. können telefonisch erfragt werden. 15.-17.9. Jubiläumsfest 125 Jahre Straßenbahn. Naumburger Straßenbahn GmbH, Pf. 1840, 06608 Naumburg, Tel./Fax 03445/703002, gmbh@naumburger-strassenbahn.de, www.naumburger-strassenbahn.de

Nürnberg: Das Historische Straßenbahndepot St. Peter hat ganzjährig außer im Januar jeweils am ersten Wochenende im Monat Samstag und Sonntag von 10.00 bis 17.30 Uhr geöffnet. An den Öffnungstagen verkehren historische Straßenbahnen als Burgringlinie ab Hbf. stündlich von 10.30-17.30 zum Museum und stündlich von 09.55-16.55 zurück. Kontakt: Freunde der Nürnberg-Fürther Straßenbahn e. V., Schloßstr. 1, 90478 Nürnberg, Tel. 0911/499833, info@sfnbg.de, www.sfnbg.de

Rostock: „Depot 12“ im ehem. Straßenbahn-Btf. Marienehe, erreichbar mit SL 1/5 bis Hst. Marienehe. Nach vorheriger Anmeldung sind Besuche ganzjährig samstags 9-12 Uhr möglich. Kontakt: depot 12 Rostocker Nahverkehrsfreunde, c/o Rostocker Straßenbahn AG, Hamburger Straße 115, 18069 Rostock, Tel. 0381/802 1890, RostockerNahverkehrsfreunde@rsag-online.de, http://www.depot12.de

Schönberger Strand: Museums-Straßenbahn, erreichbar von Kiel Hbf. mit OL 200. Fahrbetrieb vom 16.4. bis 29.10. an allen Sonn- und Feiertagen, vom 10.6. bis 2.9. (außer 1.7.) auch an Samstagen und während der Sommermonate an manchen Werktagen von 11-17 Uhr. Kontakt: VVM Museumsbahn, Museumsbahnhof Schönberger Strand, Am Schierbek 1, 24217 Schönberg, Tel. 04344/2323 (an Betriebstagen), www.vvm-museumsbahn.de

Erlebnisrundfahrten mit der Museums-Straßenbahn am Schönberger Strand: An folgenden Straßenbahn-Betriebstagen bieten die Museums-Straßenbahner Erlebnisfahrten mit einigen historischen Straßenbahnwagen an: Jeden Sonntag bis 29. Oktober und am Dienstag, 3. Oktober2017
Abfahrten etwa halbstündlich zwischen 11:00 Uhr und 17:00 Uhr. Der Fahrpreis beträgt 3 €, Kinder von 6 bis 14 Jahren zahlen 1 €. Bei der Museumsstraßenbahn am Schönberger Strand werden historische Strassenbahnfahrzeuge aus Norddeutschland (Kiel, Lübeck, Hamburg, Hannover, Braunschweig und Berlin) nicht nur ausgestellt, sondern können auch auf einer eigens dafür gebauten Straßen-bahnstrecke fahrend erlebt werden. In etwa einer halben Stunde erleben Sie die Fahrt in 40 bis 80 Jahre alten Wagen aus Hamburg und Braunschweig, erfahren etwas über die Geschichte der Straßenbahn und ihrer Wagen und dürfen auch selber mal eine Weiche stellen. Die Fahrten finden bei (fast) jedem Wetter statt eignen sich also auch für einen Ausflug bei gemischtem Wetter!

Stuttgart: Öffnungszeiten ganzjährig Mi., Do. u. So. von 10 bis 17 Uhr. Jeden Sonntag Rundfahrten mit historischen Straßenbahnen auf der Depotschleife, Oldtimer-Buslinie 23E Straßenbahnwelt – Fernsehturm. Vom 24.9. bis 8.10.2017 (Cannstatter Volksfest) bleibt das Museum geschlossen. Während dieser Zeit ruht auch der Fahrbetrieb. Veranstalter: STUTTGARTER HISTORISCHE STRASSENBAHNEN e.V. (SHB), Veielbrunnenweg 3, 70372 Stuttgart (Bad Cannstatt), Telefon: 0711/822210, Fax: 0711/8266490, Email  info@shb-ev.info,  http://www.shb-ev.info.

Wuppertal: Bergische Museumsbahnen s. Terminkalender!

About

Categories: BS Terminkalender |
[TOP]